Follow:
Korea

Koreanisch lernen – Meine Top 3 Apps für Vokabeln unterwegs

Moin,

Seitdem Korea in den letzten Jahren immer populärer geworden ist, steigt bei vielen auch das Interesse für Land, Kultur und Sprache. Dadurch ist Korea, insbesondere Seoul,  schnell zu einem beliebten Reiseziel in Asien geworden.
Auch ich bin diesem Land und seinem Charme schon längst verfallen.

Nachdem ich letztes Jahr zwei Wochen in Seoul verbracht habe, ist eines meiner großen Ziele dieses Jahr Koreanisch zu lernen. Besser gesagt, ein Grundverständnis für die Sprache aufzubauen mit dem man sich schon etwas verständigen kann.
Letztes Jahr hatte ich für meine Reise schonmal das koreanische Alphabet (Hangeul) gelernt. Was sich tatsächlich schon als äußerst nützlich erwiesen hat und ich jedem nur wärmstens ans Herz legen kann, der nach Korea reist. Von meinen Erfahrungen und Tipps zum lernen des Hangeul, berichte ich dir in meinen nächsten Korea Beiträgen.

Jeder der etwas neues lernt kennt diese Tage, an denen man nicht die Zeit, Energie und ja manchmal auch nicht richtig Lust hat zu üben. Das ist vollkommen normal und auch ok. Wenn du dann aber trotzdem immerhin ein bisschen was machen möchtest, habe ich hier 3 Apps für dich mit denen du von überall aus koreanische Vokabeln lernen kannst. Was alle drei Apps gemein haben ist die gute koreanische Aussprache, denn die ist schon die halbe Miete 😉

Fun Easy Learn Korean Vokabel App

Fun Easy Learn Korean

Starten wir doch gleich mit meiner absoluten Nummer eins.
Fun Easy Learn ist eine App Reihe die es zu etlichen Sprachen gibt. Zu Koreanisch gibt es hier nicht nur eine Vokabel App sondern auch eine für einfache Sätze.
Die App ist kostenlos und hält 6000 Worte in verschiedenen Kategorien bereit. Zu Beginn kann man auch seine Ausgangssprache wählen.

Jede Vokabel lernt man unterstützt von Bildern und Audioaufnahmen, geschrieben in Hangeul und mit deutscher Übersetzung. Die gelernten Vokabeln werden in verschiedenen Spielen regelmäßig wiederholt und auch die Spiele selbst fordern immer einen anderen Aspekt der Sprache. So zum Beispiel, Hörverstehen, Übersetzung, Schreibweise, Leseverstehen etc.
Dadurch wird einem nicht so schnell langweilig und die vielen Wiederholungen verankern die Vokabeln gut im Gedächtnis.

Das einzige „Manko“ für Einsteiger ist, das man bereits Hangeul lesen können sollte. Es geht auch ohne, ist aber deutlich leichter und sinnvoller mit Vorkenntnissen.

Mondly Koreanisch

Den zweiten Platz belegt Mondly, von denen es auch Apps zu allen möglichen Sprachen gibt. Der Download ist kostenlos und man bekommt täglich eine Lektion mit neuen Vokabeln, sowie ein wöchentliches Quiz. Möchte man zusätzlich das volle Lernprogramm nutzen, muss man zwischen 3,99€ und 9,99€ im Monat hinlegen.
Mir persönlich ist das für eine App zu viel und daher kann ich auch nichts zur Qualität der kostenpflichtigen Version sagen.
Auch hier ist es aber möglich seine Ausgangssprache auszuwählen.

Die kostenfreie Version ist sehr schön gestaltet und auch hier lernen wir Vokabeln unterstützt durch Bilder, Audio, Hangeul und deutscher Übersetzung. Was mir hier besonders gefällt, ist das die gelernten Vokabeln auch gleich in verschiedenen Beispielsätzen geübt werden. Dadurch verbessert sich das Sprachgefühl ungemein.

Die Nachteile der kostenfreien Version sind, eingeschränkter Zugriff auf die App und tägliche Lektionen sind nur am selben Tag abrufbar. Außerdem ist das wöchentliche Quiz auch nur verfügbar wenn man jede Lektion der Woche bearbeitet hat. Das finde ich oft ziemlich nervig.

Learn Korean Language Game

Learn Korean Language Game

Auf dem dritten Platz finden wir dieses süße Spiel. Auch diese App ist kostenlos und hat eine Menge zu bieten.
Dieses Spiel führt dich Schritt für Schritt an die koreanische Sprache heran. Beginnend mit dem Hangeul, Yay! Hier sind also keinerlei Vorkenntnisse nötig und das ist bisher für mich der größte Vorteil dieser App. Du lernst hier in kleinen Häppchen das Alphabet inklusive Schreibübung und Aussprache, sowie in regelmäßigen Abständen kleinen Übungen mit pasenden Vokabeln.
Das Layout ist zudem auchnoch total süß und liebevoll gestaltet.

Warum also Platz drei? Nun den Ausschlag hat für mich gegeben, das die App nur auf Englisch verfügbar ist. Mir persönlich macht das nichts aus, aber ich kann verstehen das es für viele bestimmt angenehmer ist eine neue Sprache mit seiner Muttersprache zu lernen.
Auch wenn ich gerade für Einsteiger begeistert davon bin das die App mit dem Hangeul startet, so ist es für all jene die es schon können erstmal etwas langweilig. Daher „nur“ Platz drei.
Für alle die kein Problem haben auf Englisch zu lernen und die noch keine Vorkenntisse haben, ist es definitiv ein Platz 1! 😉

Hast du noch Empfehlungen für koreanische Vokabel/Sprach Apps?
Dann lass es mich wissen und ich teste sie nur zu gerne auch mal aus.

Ich hoffe ich konnte dir damit ein paar nützliche Tipps geben. 😀

Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

*